Wörterbuch des Staats- und Verwaltungsrechts
Wörterbuch des Staats- und Verwaltungsrechts

Wörterbuch des Staats- und Verwaltungsrechts

Mein Motiv, das mir Anfang Januar 2018 übermittelte Rezensionsangebot des Kommunal- und Schulbuchverlages Wiesbaden zur Zweitauflage des „Wörterbuches des Staats- und Verwaltungsrechts“ anzunehmen, war vor allem eines: Große Neugier. Publizistisch und wissenschaftlich sind Verwaltungen, und hier vor allem auf kommunaler Ebene, mein Thema. Es mag daran liegen, dass ich kein Jurist bin. Aber ich konnte mir schlichtweg nicht vorstellen, wie man die umfassende Materie des Staats- und Verwaltungsrechts für alle staatlichen Ebenen in einem Wörterbuch unterbringen kann, das gerade einmal 600 Seiten umfasst. Bei diesem Gegenstand erschien vielmehr ein mehrteiliges Werk vor meinem geistigen Auge, was vermutlich daran liegt, dass ich in einer Zeit sozialisiert wurde, in der die vielbändigen Lexika von Brockhaus und Co. die deutschen Bücherschränke schmückten.

Weiterlesen
Familienunternehmen – Auslaufmodell oder Erfolgstyp?
Familienunternehmen – Auslaufmodell oder Erfolgstyp?

Familienunternehmen – Auslaufmodell oder Erfolgstyp?

Mein Motiv, das mir Anfang Januar 2018 übermittelte Rezensionsangebot des Kommunal- und Schulbuchverlages Wiesbaden zur Zweitauflage des „Wörterbuches des Staats- und Verwaltungsrechts“ anzunehmen, war vor allem eines: Große Neugier. Publizistisch und wissenschaftlich sind Verwaltungen, und hier vor allem auf kommunaler Ebene, mein Thema. Es mag daran liegen, dass ich kein Jurist bin. Aber ich konnte mir schlichtweg nicht vorstellen, wie man die umfassende Materie des Staats- und Verwaltungsrechts für alle staatlichen Ebenen in einem Wörterbuch unterbringen kann, das gerade einmal 600 Seiten umfasst. Bei diesem Gegenstand erschien vielmehr ein mehrteiliges Werk vor meinem geistigen Auge, was vermutlich daran liegt, dass ich in einer Zeit sozialisiert wurde, in der die vielbändigen Lexika von Brockhaus und Co. die deutschen Bücherschränke schmückten.

Weiterlesen
Erholung vom Sachbuch
Aufbau Literatur Kalender 2019

Erholung vom Sachbuch

Das Jahr ist rum. Jedenfalls so gut wie. Im Mai sah ich die ersten gedruckten Kalender für 2019 in den einschlägigen Läden. Und erwarb sogleich für meinen edlen Ledereinband den gelochten Einleger fürs nächste Jahr. Hoffend, dass eine immer neue aktuelle Variante bis zum Ende meiner Tage gedruckt vorliegt. Das teure Leder hält vermutlich noch länger. Schon deshalb bleibt es in Gebrauch. Mit dem Gespött einiger Leute, die ihre „dates“ im Smartphone durch die Gegend tragen, kann ich leben. Mehr noch. Sie tun mir leid. Kein Orthopäde wird ihre Rücken kurieren können, die sie Tag für Tag beugen, um mit stierem Blick auf das Display dem Handy quasi hinterher zu laufen.

Weiterlesen

Wer wir sind. Die Erfahrung ostdeutsch zu sein.

Dieses „Gesprächsbuch“ erschien am 14. September. Ich habe das Genre in Anführung gesetzt, weil mir der Begriff nicht gefällt. Ein besserer ist mir nicht eingefallen. Allerdings habe ich mir auch keine besondere Mühe gegeben. Denn für die Bewertung dieser Dokumentation eines Dialogs zwischen dem Soziologen und Hochschulrektor a.D., Jahrgang 1952, und der Bestsellerautorin Jana Hensel, Jahrgang 1976, ist das ohne Belang.

Weiterlesen
„Lesen gefährdet die Dummheit“
Gabler Wirtschaftslexikon

„Lesen gefährdet die Dummheit“

Wie rezensiert man ein Lexikon? Völlig ausgeschlossen, die Definitionen zu den 26.000 Stichwörtern im gerade neu erschienenen Gabler Wirtschaftslexikon zu lesen und dazu auch noch ein kritisches Urteil zu Papier zu bringen! Also stelle ich Ihnen die sechs Bände eines Werkes vor, die druckfrisch vor mir liegen und sich gleichwohl als Klassiker im lexikalischen Kanon im deutschsprachigen Raum fühlen können. Denn die in Rede stehende Ausgabe ist die 19. Auflage des „Gabler“.

Weiterlesen
Menu schließen