Dialog Kommunalwirtschaft“

Roundtables, Symposien und Gesprächsrunden sind seit Jahren ein Wesensmerkmal von UNTERNEHMERIN KOMMUNE. Wir bringen Kommunen, Bürger und verschiedene Interessengruppen zueinander und organisieren den Austausch. Die Förderung der interkommunalen Kooperation, die spartenübergreifende Vernetzung und die Bündelung von Know-how sind uns ein Herzensanliegen. Denn vor allem für den strukturschwachen Raum gilt, dass die Herkulesaufgaben unserer Zeit nur in der Gemeinschaft und im solidarischen Miteinander bewältigt werden können – sei es bei der Energiewende, der Digitalisierung oder dem demografischen Wandel.

15. Dezember 2017

Regulierung, Innovation und Kooperation

Roundtable-Gespräch vom 19. Oktober in Pirmasens

Totgesagte leben länger. Innerhalb von nur wenigen Jahren haben sich die Stadtwerke deutschlandweit vom marktwirtschaftlichen Auslaufmodell zu den Bannerträgern einer energiewirtschaftlichen Erneuerung entwickelt. Im Gespräch mit Verwaltungs- und Stadtwerkechefs aus Südwestdeutschland wollten wir wissen, wie es im Hinblick auf die Marktfähigkeit der Stadtwerke zu dieser gravierenden Fehleinschätzung kommen konnte und ob grundsätzlich eine besondere Flexibilität des kommunalwirtschaftlichen Mittelstands unterstellt werden kann.

13. Dezember 2017

Strikt getrennt oder geschickt vernetzt?

Redaktionsgespräch am 25. Oktober in Lünen

REMONDIS ist bei Entsorgung, Wasser/Abwasser, ÖPNV und weiteren wichtigen Sparten der Daseinsvorsorge ein geschätzter Partner der Kommunen – deutschlandweit und auch international. Das Familienunternehmen hat sich bis heute zum größten privaten deutschen Daseinsvorsorgeanbieter entwickeln können. Diese Erfolgsgeschichte wäre ohne erprobte Muster einer vertrauensvollen und seriösen Kooperation zwischen Kommune und REMONDIS nicht möglich gewesen. UNTERNEHMERIN KOMMUNE sprach mit Managern aus dem REMONDIS-Verbund über die Erfahrungen der vergangenen Jahre, über die aktuelle Welle der Rekommunalisierung und über die kommenden Herausforderungen.

9. Dezember 2017

Was wäre wenn?

Roundtable-Gespräch am 11. Oktober in Rudolstadt

Der Stromvergleich 1992 war der Ausgangspunkt für die Renaissance der Kommunalwirtschaft in Ostdeutschland. 164 Kommunen erstritten sich gegen die großen westdeutschen Versorger ihr Vermögen an Anlagen und Netzen. Erst durch diesen erfolgreichen Kampf konnte die materielle Grundlage für eine wahrhaft kommunale Selbstverwaltung in den Neuen Bundesländern gelegt werden. Pünktlich zum 25. Jubiläum des Stromvergleiches gingen wir mit erfahrenen Protagonisten der ersten Stunde der Frage nach: „Was wäre wenn… der Stromvergleich seinerzeit weder gewagt noch gewonnen worden wäre?“

29. November 2017

Kommunalwirtschaftliche Netzwerke und die Daseinsvorsorge im 21. Jahrhundert

Erstmals hält mit Bodo Ramelow ein Thüringer Ministerpräsident das Impulsreferat des Forum Kommunalwirtschaft Thüringen

Zum Forum Kommunalwirtschaft Ende August 2017 in Gotha kam unter anderem der thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow. In seinem Referat nahm er Bezug auf die „Weimarer Erklärung zur Daseinsvorsorge im 21. Jahrhundert“, ein Positionspapier aus der Feder des Ministerpräsidenten und des Weimarer Oberbürgermeisters Stefan Wolf.